Life in concert Ebo Krdum (Sudan/Schweden) African Blues & Old-Sudan Jigs im Kunstverein Schollbrockhaus e.V. Galerie Herne

Life in concert Ebo Krdum (Sudan/Schweden) African Blues & Old-Sudan Jigs im Kunstverein Schollbrockhaus e.V. Galerie Herne

Konzert mit afrikanischer Musik in Herne am 9.4.2022

Ebo Krdum ist ein sudanesisch-schwedischer Sänger, Multi-Instrumentalist, Schauspieler und Aktivist, geboren und aufgewachsen in Süd-Darfur/Sudan. Er spielt zeitgenössische Musik im Stil des Afro-Blues und Afrobeat, die in verschiedenen Musiktraditionen der Subsahara-Region verwurzelt ist. Ebo hat mehrere CDs veröffentlicht u.a. Memory of War und im September 2021 sein Soloalbum „Diversity“ mit Stücken aus seinem Live Programm ‘The Sub-Saharan Jigs’.

Mit dreizehn Jahren baute er seine eigene Gitarre und lernte das Spielen über das Radio seines Vaters und lernte die Musik von Ali Farka Touré und Boubacar Traoré kennen. Später lernte er weitere Instrumente wie Gojo, Ngoni, Oud, Tamur, Schlagzeug, Keyboard und Flöten. 

Als der Krieg 2003 in Darfur begann, wurde Ebo zu einer wichtigen Stimme für die friedliche Revolution gegen das korrupte und gewalttätige Regime im Sudan und engagierte sich in der humanitären Hilfe.

Seine Texte und Stücke spiegeln die Tragödien und harten Wahrheiten seiner Heimat wider. Sie handeln von Gerechtigkeit, Freiheit, Frieden, Bürgerrechte, Gleichberechtigung, schädlichen Traditionen oder korrupten Politikern. Aus diesem Grund wurde Ebo als kritischer Künstler verfolgt, sodass er den Sudan verlassen musste. Er lebt heute in Stockholm, wo er zu den prominentesten Vertretern der World Music Szene gehört.

Ebo Krdum – Gesang, Gitarre, Oud, Gojo, Ngoni

Robin Cochrane – Balafon, Shaker, Kalebasse

Karten: 10,00 VVK (über Eventim), 15,00 Abendkasse

Termin: Samstag 09.04.2022, 19.00 und 20.30 Uhr

Wir empfehlen dringend, den VVK zu nutzen, da das Platzangebot begrenzt ist.

Es werden die am Veranstaltungstag geltenden Corona- Bestimmungen Anwendung finden.

Veranstalter: Eine Welt Zentrum Herne mit freundlicher Unterstützung des Kunstvereins Schollbrockhaus e.V., derWeihrauch/Jebram GbR sowie dem Kulturbüro der Stadt Herne

Schreibe einen Kommentar